2024 BO Partnergrafiken 1920x500px

Am 09.03.2024 fand die 2. Skiausfahrt des TC Beuren statt. Bereits um 6 Uhr morgens stiegen 38 gut gelaunte und hoch motivierte Skibegeisterte in den Skibus. Begleitet von einem traumhaften Sonnenaufgang wurden wir zügig und sicher an unseren Zielort das Brandner Tal im Montafon gebracht. Während der Busfahrt wurden wir mit frischem Kaffee und Selbstgebackenem versorgt - vielen Dank an unsere fleißigen Bäckerinnen.

Am Zielort mussten wir leider etwas improvisieren, da aufgrund des starken Windes die Gondel mit angrenzendem Busparkplatz gesperrt war. Also hieß es "an anderer Stelle raus aus dem Bus, rein in die Klamotten, Planänderung". Aber auch davon ließen wir uns die gute Laune nicht verderben und genossen einen schönen sonnigen, aber auch sehr windigen Skitag. 
Zum guten Schluss konnten wir auf einen erfolgreichen und verletzungsfreien Skitag mit Cola, Fanta, Bier und Aperol anstoßen, bevor es dann nach Hause ging. Die Planung für nächstes Jahr steht zumindest soweit: wir werden den Skitag auf jeden Fall in 2025 wiederholen.
 
Ski

 

Zur Hauptversammlung am 29.02.2024 begrüßte die 1. Vorsitzende Annette Doster-Maier 24 Mitglieder und Gäste in der Kelter in Beuren. 

Gemäß den anwesenden Mitgliedern war die Versammlung beschlussfähig und konnte 
termin- und satzungsgerecht beginnen. 

Ein großer Dank an die Gemeinde und die Gemeinderäte für die großzügige Unterstützung im letzten Jahr - verbunden mit der Hoffnung auf weitere Förderungen auch in 2024. 

Vom WLSB haben wir einen Übungsleiterzuschuss erhalten.

Annette bedankt sich herzliche bei ihren Vorstandskollegen und den Gremiumsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit.

Ein großer und herzlicher Dank geht auch an alle unsere Mitglieder, welche bei Festen und Veranstaltungen immer unterstützen, durch Spenden, allen Mannschaftsführern und Trainern, die enorme Arbeit leisten und allen Mitgliedern die sehen wo es fehlt und helfen wo es nötig ist und bei Sonderarbeitseinsätzen immer tatkräftig unterstützen.

Bei der letzten Hauptversammlung berichtete die Vorstandschaft von ihrem Workshop im Februar 2022 im Bürgerhaus: hier hatten sich alle Vorstandsmitglieder mit den

damals neuen Gremiumsmitgliedern einen ganzen Samstag zu den Erwartungen, Zielen und Vorhaben für die Zukunft ausgetauscht. Jeder Vorstands- bzw.

Spartenleiter wird im Folgenden kurz berichten, ob die gesteckten Ziele und

Erwartungen umgesetzt werden konnten. Die Erwartungen an Andreas und Annette:

Die Kommunikation und der Austausch in der Vorstandsgruppe sollte verbessert werden. Das Ziel ist erreicht - wir informieren uns über unsere WhatsAppGruppe oder E-Mail.

Wir hatten uns über eine PV Anlage (Solarzellen, Solartherme) auf das Dach des Tennishäusles Gedanken gemacht. Aufgrund der in die Höhe geschnellten Stromkosten ist das Thema aktuell sehr brisant. Es sollte bis Jahresende eine Lösung gefunden werden. 

Die Weichen für den WLAN Anschluss sind gestellt. Es wird nur noch eine schwindelfreie Person benötigt, die auf den Flutlichtmasten steigt und anschließt. Der letzte Punkt und Wunsch an uns war, den Arbeitsdienst wieder von 18 auf 16 Jahre runter zu setzen wurde stattgegeben.

 

 

Die 2. Vorsitzende, Bettina Bihlmayr, berichtete über die neue Vereinskleidung und bedankte sich bei den beiden Sponsoren „Heiko’s Fahrschule“ und „Andreas Kraut Garten- und Landschaftsbau“ ganz herzlich für die Unterstützung, bei Dirk Hansert für sein riesiges Engagement bei der Trikotbestellung und Andreas Jenz für die Abrechnung der Kleidung. Wir freuen uns sehr über unsere neue Vereinskleidung.

Am 11.06.2023 kamen 8 Mitglieder in den Genuss die Boss Open in Stuttgart per VIP - Freikarte zu besuchen. Hierfür war lediglich notwendig das Logo der Boss Open auf unserer Homepage zu veröffentlichen, was Anke Schüle sofort umsetzte. Vielen Dank dafür. Die 8 Freikarten wurden verlost.

Wir haben ein neues Sponsoring und uns für „bunt“ entschieden. Hiermit können wir auch die marode Wand an Platz 2 etwas aufhübschen. Wir arbeiten im Sponsoring mit einem Partner zusammen, welcher die lokalen Geschäfte anspricht, die Banner nach deren Vorstellungen erstellt und abrechnet. Das Sponsoring läuft jeweils 3 Jahre. Ein großes Dankeschön an unsere Sponsoren: Bauunternehmen Klass, Brot- und Feinbäckerei Walter, Däschler Fahrzeugtechnik, Dolde Fliesenleger Meisterbetrieb, H. Kappel Entsorgungstransporte, Hageloch „nah und gut“ EDEKA, Heiko’s Fahrschule, Kur Apotheke, Martin Schweizer Architekturbüro, Maßschneiderei Stendorff, Panoramatherme Beuren, Pflegeresidenz Beuren, Stilecht Irina Illchmann, Stuckateurbetrieb Oswald, Zahnärzte Dr. Koch, Dr. Goth und Partner und neu ab 2024 Stadtwerke Neuffen. Wir erhalten im Anschluss einen fest vereinbarten Sponsoringbetrag pro Banner und bringen die Banner selbst an. Herzlichen Dank an Dieter Kuhn und Christian Heiler für euer Engagement die Banner zu montieren.

Dann folgten die einzelnen Berichte der Spartenleiter

Dieter Kuhn, Häusleswart und kommissarischer Vergnügungswart, berichtete, dass erfreulicherweise wir auf ein Jahr ohne weitere Pandemie Einschränkungen zurückblicken können, in dem das gesellige Vereinsleben im Häusle und bei Veranstaltungen endlich wieder stattfinden konnte. Dies machte sich auch finanziell an den Einnahmen bemerkbar, wie aus dem Haushaltsplan ersichtlich wird.

Dieter bedankte sich herzlich bei seinen Gremiumsmitgliedern Dirk Hansert, Bianca Heiler, Ninetta Höß und Jörg Bihlmayr für ihre tatkräftige Unterstützung. Sie waren in seinen Ämtern stets zuverlässige Helfer und haben zugesagt auch weiterhin in diesen Gremien mitzuarbeiten. 

Ein großes Dankeschön auch an die Initiatoren neuer Aktivitäten. Manuela Immendörfer und Bettina Bihlmayr organisierten eine Tagesskiausfahrt nach Oberjoch und Christian Heiler organisierte ein Tennistraining Wochenende in Kempten. Beide Veranstaltungen waren ein Erfolg und finden deshalb auch diesesJahr wieder statt.

Nach mehrjähriger Pause feierten wir auch wieder unser Sommerfest. Kulinarisch ließen wir uns dieses Mal vom Partyservice Konrad mit einem Spanferkel, Salaten und Nachtisch verwöhnen. Nach einer kleinen Showeinlage von Gaststar -Dieter ohne Thomas Kuhn- wurde auf der Terrasse noch kräftig das Tanzbein geschwungen.

In bewährter Manier mit Crêpes und Cocktails haben wir auch wieder mit einem Stand am Brunnenfest teilgenommen und einen guten Erlös erzielt. Dieter Kuhn berichtet, dass er bedingt durch die geänderte Anfangszeit und die zurückgehenden Bereitschaft eine Schicht zu übernehmen, die Schichtzeiten anpassen und diese etwas verlängern musste. Leider kam es auch wieder zu sehr kurzfristigen Absagen, so dass er bis zum letzten Tag die Dienstpläne ändern musste. Er weist darauf hin, dass das Brunnenfest für uns eine wichtige Einnahmequelle ist, mit der wir auch unter anderem unsere Mitgliedsbeiträge stabil halten können und appelliert deshalb an alle Mitglieder den Verein am Brunnenfest zu unterstützen. Er bedankt sich bei allen Helfern, der Auf -und Abbau Crew und ganz besonders bei unseren Teig Feen Elli Klüberspies, Claudia Erkens und Jutta Kuhn die wieder stundenlang eimerweise Teig bei bester Laune rührten.

Den Saisonausklang feierten wir Ende Oktober mit einem Kehraus, bei dem uns Jörg Bihlmayr mit einem selbstgemachten Braten verwöhnte. Auch hierfür nochmal ein Dankeschön für die Mühen.

Erfreulicherweise gab es auch kaum Freistellungsanträge vom Häusles Dienst, so dass alle Wochen belegt werden konnten und es keine personellen Engpässe gab. Somit konnten auch ein paar kurzfristige krankheitsbedingte Ausfälle kompensiert werden. Dieter Kuhn bedankt sich bei allen Diensthabenden für die großartigen und abwechslungsreichen Angebote. Der Aushang am Infobrett mit den eingetragenen Angeboten hat sich bewährt und wird beibehalten.

Anschaffungen und Renovierungen 2023:

    • Vor der Saison haben wir den Kellerbereich, den Treppenbereich und die Küche neu gestrichen - diese Arbeiten wurden in Verbindung mit dem Arbeitsdienst geleistet.
    • Im Außenbereich mussten verwitterte Dielen ersetzt werden. Deshalb wurde auf der Terrassenseite der nicht überdachten Bereich erneuert. Die Außenseite des Häusles wurde komplett mit Schutzlack überstrichen.
    • Des Weiteren ergab sich die Gelegenheit kostengünstig eine Videoleinwand und einen gebrauchten Beamer zu installieren. Diese Anlage wurde rege für Lehrzwecke, als Fernsehleinwand bei Sportsendungen und für unsere Vorstandssitzungen als Projektionswand genutzt. Dieses Jahr bieten wir unseren Mitgliedern an die Fußball EM gemeinschaftlich auf der Großleinwand zu verfolgen.

Der Getränkeautomat im Vorraum wird allerdings wieder abgeschafft. Der enorm hohe Energieverbrauch steht nicht in Relation zum Umsatz.

Bei der Erstellung des Häusles Dienstplans wird es eine Erneuerung geben. Das Formular für den Dienstplan wird über einen Link per E-Mail bereitgestellt. 

Dann stellte Dieter noch geplante Renovierungsarbeiten sowie Anschaffungen für 2024 vor.

Abschließend macht Dieter Kuhn den Häusles Dienst sowie alle Nutzer der Anlage auf folgende Punkte aufmerksam und bittet diese einzuhalten:

    • Die sanitären Anlagen sind vor der Übergabe wöchentlich zu reinigen.
    • Flaschen Leergut muss bitte sortiert werden.
    • Abfall und Müll muss sortiert werden. Es kam immer wieder vor, dass die Restmülltonne überfüllt war, da es mit der Mülltrennung nicht so genau genommen wird - Dinge wie Altglas, Verpackungen oder Balldosen die eigentlich in den gelben Sack gehören wurden über den Restmüll entsorgt.
    • Altglas kann im Keller gelagert werden und wird durch den Häusleswart entsorgt.
    • Verpackungsmüll = gelber Sack muss mitgenommen werden.

 

Dann folgte der Bericht unserer Jugendwartin Rebecca Stickel

In die Sommersaison 2023 sind wir mit 3 Mannschaften gestartet (U 18 Gem. Junioren, U 15 Juniorinnen, U 12 Kids-Cup)

Ihr spielerisches Talent konnten die Spieler und Spielerinnen in dieser Saison wieder bei den Verbandsspielen unter Beweis stellen mit folgenden Tabellenrängen:

    • U 18 Gem. Junioren Tabellenrang 3
    • U 15 Juniorinnen Tabellenrang 4
    • U 12 Kids-Cup Tabellenrang 6

Bei unseren jährlichen nicht mehr wegzudenkenden Programmpunkten wie Tenniscamp und Sommerferienprogramm waren wieder viele Kinder mit Begeisterung dabei:

    • Das Tenniscamp konnte trotz starken Regenschauern wieder mit 17 Kindern stattfinden. Die Freude auf die gemeinsame Zeit war bei allen zu spüren. Beim Tennisspielen mit Flutlicht, tollem Tennistraining bei Thomas, Tassen bemalen, Filzen von Tennisbällen, hatten die Kids viel Spaß. Am Lagerfeuer mit Stockbrot ließen wir den Abend gemütlich ausklingen. Das Tenniscamp war ein toller Erfolg. Rebecca Stickel bedankte sich herzlich bei ihren Helferinnen Annette Jenz, sowie Elli Klüberspieß und Claudia Erkens die für das Leibliche Wohl sorgten.
    • Mit dem Sommerferienprogramm konnten wir 9 Kinder zwischen 5 und 14 Jahren für das Tennisspielen begeistern. Vielen Dank für eure Unterstützung Elli Klüberspies und die Jugendlichen Ole Jenz und Madeleine Buck.

Mit den Vereinsmeisterschaften im September konnten wir die Saison erfolgreich abschließen. Bei heißen Temperaturen war jeder Ballwechsel hart umkämpft. Vereinsmeister wurden:

    • U 18 Anderl Bihlmayr
    • U 15 Paula Fischer

In die Sommersaison 2024 werden wir mit 3 Jugendteams an den Start gehen.

    • U 18 Gem. Junioren
    • U 15 Gem. Junioren
    • U 12 Kids-Cup

Die Workshop-Themen des Jugendwarts:

    • zusätzlichen Trainer suchen => hierfür konnten wir die Tennisschule Miguels Players Academy gewinnen
    • die Eltern einbeziehen bezüglich Mannschaftsbetreuung => hat teilweise gut funktioniert, aber es waren immer noch zu wenig Eltern die sich dafür bereit erklärt haben
    • die Kinder in Veranstaltungen miteinbeziehen => beim Sommerferienprogramm hatten wir Unterstützung, für weitere Veranstaltungen muss noch im Detail geplant werden
    • Jugendrangliste intern und Ausbildung zum Tennistrainerassistent => beide Punkte sind für dieses Jahr noch offen, dazu braucht es Zeit, Motivation und Bereitschaft

Becci freut sich mit den Kindern und Jugendlichen auf ein sportliches Jahr 2024!

 

Chris Heiler, unser Sportwart, berichtete:

Das vergangene Jahr verlief aus sportlicher Sicht relativ „ausgeglichen“.

    • Die aktive 4er Herrenmannschaft bestätigte ihre Form aus dem Vorjahr. Sie belegten mit 2 Siegen und ebenso vielen Niederlagen Rang 3 von 5 Mannschaften in der Kreisstaffel 2.
    • Unsere aktiven 4er Damen beendeten die vergangene Saison leider auf dem letzten Tabellenplatz und wird dieses Jahr nicht mehr in der Bezirksstaffel 2 antreten können.
    • Bei den Hobbys konnte die Mixed-Mannschaft ebenfalls zwei von vier Spielen gewinnen.
    • Die Hobby Damen-Mannschaft spielte in der „Samstagsrunde“. Auch hier fällt die Bilanz mit 2 Siegen und 2 Niederlagen ausgeglichen aus.
    • Die Hobby Herren-Mannschaft war leider nicht ganz so erfolgreich und verlor jedes ihrer Spiele. Hier ist noch Luft nach oben vorhanden.

Christian Heiler bedankt sich nochmals recht herzlich bei allen Mannschaftsführern für Ihren Einsatz im letzten Jahr: Daniela Hansert, Sandra & Ronny Röser, Rebecca Stickel und Stefan Bohneberg.

Die Sommersaison wurde letztes Jahr Anfang Mai mit einem Jux Turnier begonnen.

Es folgten unter anderem auch einige sehr erfolgreiche Hobbyaktivitäten.

    • Am 20.05.2023 bis 21.05.2025 fand in Neuffen das Ü90 Mixed Turnier statt. Dabei verpassten Daniela und Dirk Hansert nur knapp den Turniersieg. Weiter so. Ich wünsche Dirk eine baldige Genesung, damit er bald wieder einsteigen kann.
    • Am 17.06.2023 bis 18.06.2024 spielte Dieter Kuhn beim Herren Doppelturnier in Frickenhausen dem Kessler Cup.
    • Kerstin Krett hat am 29.07.2023 bis 30.07.2024 mit einer Doppelpartnerin aus Frickenhausen bei einem Damen Doppelturnier (ebenfalls Kessler Cup) in Grafenberg gespielt.
    • Das absolute Highlight 2023 aus Vereinssicht war der VOBA Cup in Frickenhausen. Unsere hochmotivierte Gruppe konnte stark auftrumpfen und wurde erst im Finale gegen Neuffen gestoppt. Hut ab vor dieser Leistung und weiter so. Leider gab es somit keinen Ring Schwarzwurst. Bei einem 2. Platz können wir das verschmerzen. 
    • Die Vereinsmeisterschaft fand wieder nur im Mixed-Doppel statt, denn für die Einzelwettbewerbe gab es zu wenig Anmeldungen. Das Wetter spielte dieses Jahr hervorragend mit. Die amtierenden Mixed-Vereinsmeister Rebecca Stickel und Andreas Jenz konnten ihren Titel nicht verteidigen. Das Finale bestritten Davina Alt mit Andreas Jenz und Rebecca Stickel mit Luca Hansert. Dieses Spiel konnten Rebecca und Luca für sich entscheiden. Den dritten Platz belegten Bianca und Christian Heiler. Neben dem Platz wurde an beiden Tagen gegrillt. Nochmals vielen Dank an alle helfenden Hände und die vielen Salat- und Kuchenspenden.

Im Oktober fand dann noch unser Trainingswochenende in Kempten im Sulzburger

Hof mit Trainer Tomas statt.

Ebenso wurde ein Theorieabend im Vereinsheim durchgeführt.

Ausblick auf 2024: 

    • Für 2024 haben wir wieder zwei aktive Mannschaften gemeldet (Damen und Herren 4er). Bei den Hobbys gibt es eine 4er Damen und Herren sowie eine 6er Mixedmannschaft.
    • Die Saison startet am 04.05.2024 mit einem Juxturnier.
    • Ende September / Anfang Oktober werden wieder die Vereinsmeisterschaften ausgetragen: dieses Jahr wieder als Mixed Turnier. Einzelwettbewerbe wird es so nicht mehr geben. Hierzu wird nach einer Alternative geschaut.

Das Sportwartteam wünscht auch dieses Jahr allen Spieler*innen eine verletzungsfreie Saison.

Christian Heiler bedankt sich noch herzlich bei Daniela und Luca Hansert, die ihn in seinem Premiere-Jahr unterstützt haben.

 

Unser Kassenwart, Andreas Jenz, berichtete ausführlich zu den Zahlen des Geschäftsjahres 2023. Aufgrund einer Bankpanne zum Jahreswechsel konnten die Trainingsstunden der Jugendlichen nicht im richtigen Geschäftsjahr verbucht werden, wodurch es ein Ungleichgewicht bei den Einnahmen und Ausgaben in diesem Bereich gibt. Hervorzuheben sind die Einnahmen durch das Brunnenfest und das Bannersponsoring. Ohne das Sponsoring wäre unser Ergebnis eine schwarze Null, so ist es leicht positiv. Eigentlich benötigen wir dringend langfristige Einnahmen, da immer mehr Renovierungsarbeiten notwendig sind und irgendwann auch eine Platzsanierung fällig werden wird (als Richtwert nennt Andreas ca. 50 T€ für 2 Plätze). Ohne die tatkräftige Unterstützung der Mitglieder hätten viele Renovierungen in den vergangenen Jahren nicht stattfinden können, da wir uns Fachunternehmen nicht leisten können. Auch die hohen Wasser- und Stromkosten werden zunehmend zu einem Problem und wir müssen nach Lösungen schauen.

Es folgte der Bericht der Kassenprüfer:
Frau Davina Alt und Frau Helen Schall haben die Kasse am 21.02.2024 geprüft und hier keine Unstimmigkeiten gefunden.
Frau Davina Alt schlug die Entlastung des Kassenwarts vor.
Die Hauptversammlung entlastete den Kassenwart einstimmig.

 

 

 

Antrag auf Entlastung des Gesamtvorstands
Herr Gluiber freute sich für den Verein und die gute Jugendarbeit und Ehrenamtliches Engagement, die im Verein geleistet werden. Zudem stellte er fest, dass wir ein gutes Geschäftsjahr 2023 hatten und schlug daher vor, die gesamte Vorstandschaft zu entlasten.
Die Hauptversammlung entlastete den Vorstand einstimmig.

 

 

Neuwahlen
Frau Annette Doster-Maier, 1. Vorsitzende, stellte sich zur Wiederwahl
Frau Rebecca Stickel, Jugendwartin, stellte sich zur Wiederwahl.
Herr Dieter Kuhn, Häusleswart, stellte sich zur Wiederwahl.
Frau Anke Schüle, Pressewartin, stellte sich zur Wiederwahl
Vergnügungswart/-in
Es hat sich im Vorfeld kein Mitglied finden lassen, was in Zukunft dieses Amt übernehmen möchte und auch während der Hauptversammlung hat sich keiner gemeldet.
Kommissarisch wurde dieses Amt von Dieter Kuhn ausgeführt. Dieter Kuhn erklärte sich bereit das Amt weiter kommissarisch auszuführen. Gerne darf sich jeder zu jeder Zeit melden, der das Amt ausführen möchte.
Frau Helen Schall, stellte sich in Abwesenheit als Kassenprüferin zur Wiederwahl.
            

 

Alle Amtsinhaber wurden einstimmig wiedergewählt.

Wir gratulieren allen neu gewählten Vorstandsmitgliedern zur Wahl und freuen uns auf eine weitere sehr gute Zusammenarbeit.

Gerne darf sich jeder zu jeder Zeit melden, der das offene Amt des Vergnügungswartes übernehmen möchte.

 

 

Vorstellung Etat für 2024 und Beschlussfassung
Vorstellung des Etats für das Geschäftsjahr 2024 und Begründung der Prognosen durch den Kassenwart: v.a. die hohen Strom- und Wasserkosten, aber auch der Spielbetrieb wurden etwas höher eingeplant. Die weiteren Posten wurden entsprechend der Vorjahre geplant.

Zum Etat 2024 gab es keine Rückfragen.

Der Etat 2024 wurde im Anschluss an die Aussprache einstimmig angenommen.

 

 

Aktuelle Anträge und Beschlussfassung
Es wurden im Vorfeld keine Anträge gestellt.

 

 

Ehrungen von Vereinsmitgliedern aufgrund der Jubiläumsregelung 

Mit der „Bronzenen Anstecknadel“ für 10 Jahre Mitgliedschaft wurde geehrt:

Christian Windhorst, der leider nicht anwesend war

Für 16 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit wurde geehrt:

      Andreas Jenz

Annette bedankte sich bei Andreas, der über sein Amt hinaus immer mit Rat und Tat jedem zur Seite steht. Durch sein Wissen im technischen Bereich als auch seine langjährige Erfahrung im Tennisclub steht er jedem unermüdlich zur Verfügung.  

 

 

 

Sonstiges
Für das Jubiläum des Musikvereins am 20.07.2024 werden Helfer und Kuchenspenden benötigt. Wer helfen bzw. einen Kuchen beitragen kann, soll sich bei Annette Doster-Maier melden.

Es gab keine weiteren Fragen. Damit wurde die Hauptversammlung geschlossen.

 

Vorschau für 2024

 

  • Arbeitsdienste: 23.03. + 06.04. + 13.04. + 20.04. + 27.04.2023
  • Häuslesputz: 20.04.2024
  • Saisoneröffnung: 04.05.2024
  • Sommercamp: 26.07. - 28.07.2024
  • Trainingstage: 29.07. - 31.07.2024 und 04.09. - 06.09.2024
  • Sommerferienprogramm: 30.07.2024
  • Brunnenfest 07. + 08.09.2024
  • Vereinsmeisterschaften
    • Jugend: 14. + 15.09.2024
    • Mixed 

 

Liebe Mitglieder,

wir laden euch ein, zur ordentlichen Hauptversammlung des Tennis-Club Beuren e.V. für das Geschäftsjahr 2023. 

 

  • Termin:      29. Februar 2024 / 19.30 Uhr
  • Ort:             im Bürgerhaus / Alte Schule in Beuren
  • Tagesordnung: 
    1. Begrüßung und Bericht der 1. Vorsitzenden 
    2. Berichte der Spartenleiter                                        Häusleswart/Vergnügungswart
                                                                                          Jugendwart
                                                                                          Sportwart
                                                                                          Kassenwart
    3. Bericht der Kassenprüfer und Antrag auf Entlastung des Kassenwartes 
    4. Antrag auf Entlastung des Gesamtvorstandes Neuwahlen für jeweils 2 Jahre:
                                                                                    1.)  1.Vorstand/in
                                                                                    2.)  Jugendwart/in
                                                                                    3.)  Häusleswart
                                                                                    4.)  Vergnügungswart
                                                                                    5.)  Pressewart/in
                                                                      
                                                                                    6.)  2. Kassenprüfer/in
                                                  
    5. Vorstellung Etat für 2024 und Beschlussfassung 
    6. Aktuelle Anträge und Beschlussfassung 
    7. Ehrungen 
    8. Sonstiges 

 

Anträge an die Hauptversammlung müssen fristgerecht bis zum 22. Februar 2024 schriftlich bei der 1. Vorsitzenden, Annette Doster-Maier, Panoramaweg 24, 72660 Beuren, eingereicht werden. Die Vorstandschaft freut sich über eine rege Beteiligung. 

Mit sportlichem Gruß
Tennis-Club Beuren e.V.
Annette Doster-Maier, 1. Vorsitzende 

 

 

Jugendvereinsmeisterschaften 2023

Am Sonntagmorgen des 17.09 starteten wir nach der Gruppenauslosung mit den Tennisspielen. Die Meisterschaften wurden in den Altersklassen U 15 und U 18 ausgetragen. Bei den heißen Temperaturen schwitzten und kämpften die Kinder um jeden Ballwechsel, jedes Match war bis zum Schluss spannend. Die zahlreichen Zuschauer hatten viel Spaß beim Zuschauen.

Am Ende standen folgende Vereinsmeister fest:

U 15:

  1. Paula Fischer
  2. Ole Jenz
  3. David Kneissl
  4. Leni Bihlmayr
  5. Tim Scheurle
  6. Fiona Heiler

 

U 18:

  1. Anderl Bihlmayr
  2. Georg Hess
  3. Leonie Heiler

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Vielen Dank an die leckeren Kuchenspenden und für den tollen Tennistag.

Vereinsmeiter Jugen 23

Brunnenfest 2023 – schön war ́s

Bei sehr warmen Temperaturen durften wir beim Brunnenfest unsere Gäste mit leckeren Crêpes und Cocktails verwöhnen. Herzlichen Dank für den Besuch an unserem Stand. Vielen Dank an unsere Helfer/innen für die tatkräftige Unterstützung beim Auf- und Abbau, Bewirtung der Gäste, Teig zubereiten und beim Haldenhof für den Sonderpreis der Eier.

Brunnenfest2023

Sommerferienprogramm 2023

Ein Nachmittag auf der Tennisanlage des TC Beuren

Jede Menge Spaß hatten am Dienstag, 01. August 2023 neun Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahren beim Tennis. Wir starteten zuerst mit kleinen Aufwärmspielen. Die Kinder waren schnell mit dem Tennisschläger und dem Tennisball vertraut. Danach ging es verteilt in zwei Gruppen bei Elli und Rebecca mit ihren Helfern Ole und Madeleine an die Technik. Vorhand und Rückhand wurde fleißig trainiert. Um wieder zu Kräften zu kommen, gab es eine Pause mit Brezeln, Obst und Süßigkeiten. Beim gemeinsamen Abschlussspiel kamen alle nochmal ins Schwitzen. Wir freuen uns, wenn wir die Kinder für den Tennissport begeistern konnten und hoffen das eine oder andere Tennistalent als neues Mitglied auf unserer Anlage wieder zu sehen.

Sommerferienprogramm

Tenniscamp 2023

 

Unser dreitägiges Tenniscamp starteten wir am Freitag den 28.07 mit 18 tennisbegeisterten Kindern. Die Vorfreude auf die gemeinsame Zeit war bei allen zu Spüren. Alle Zelte wurden mit Unterstützung der Eltern zügig aufgestellt und liebevoll für die erste Nacht eingerichtet. Anschließend ging es auf den Tennisplatz, manche Kinder waren gar nicht mehr vom Platz zu bekommen. Die Bewegung und die frische Luft machten die Kids hungrig. Für das Leibliche Wohl sorgten jeden Tag Elli und Claudia. Die legendären Käsespätzle durften nicht fehlen und am letzten Tag verwöhnte Elli die Kids zum Nachtisch mit selbst gemachten Apfelringen und Vannilleeis.

Am Lagerfeuer mit Stockbrot ließen wir den Abend gemütlich ausklingen. Wir mussten immer wieder ins trockene flüchten, konnten dennoch bis in die Nacht bei Flutlicht Tennis spielen. Nach dem gemeinsamen Frühstück startet wir unser Tennisturnier mit gemischten Doppelpaarungen. Jeder Ballwechsel war hart umkämpft und alle hatten riesigen Spaß.

Für Abwechslung in den Regenpausen sorgten Brettspiele, das Bemalen von Tassen und Brettchen, sowie das Filzen von Tennisbällen.

Es waren schöne Tage mit den Kindern und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Tenniscamp 2